Saturday, 15.12.18
home Gartenpflanzen Lexikon Japanischer Garten Kräutergarten Obst & Gemüsegarten
Allgemeines Garten
Wie lege ich einen Garten an?
Ruheoase Garten
Terrasse und Balkon
Garten anlegen und Zaun aufbauen
Kunststoffrohre im Garten verlegen
Gartenparty
Gartenzaun
Wintergarten selber bauen – das sollten Sie beachten
Tipps vom Floristen: Welche Blumen und Pflanzen mögen Schatten?
Gartenbau / Pro und Contra eines Gartenteiches
Gartengestaltung mit dem gewissen Etwas
Pferdemist für Garten
Hecken für den Garten
Hochbeetanlage Einführung
Richtige Bewässerung Garten
Metallgerätehaus für Geräte und Maschinen
weiteres zum Garten ...
Gartenpflanzen
Hecke trimmen
Blumenstauden
Kletterpflanzen
Bambus und Farne
weitere Gartenpflanzen ...
Rasen anlegen
Rasen anlegen Einführung
Welche Rasenarten gibt es?
Tipps für die Rasenpflege
weiteres Rasen anpflanzen
Japanischer Garten
Japanischer Garten Einführung
Japanischer Garten Form
Pflanzen japanischer Garten?
weiteres japanischer Garten...
Bauerngarten
Was ist ein Bauerngarten?
Bauerngarten Formgestaltung
Pflanzen für den Bauergarten?
weiteres Bauerngarten ...
Kräutergarten
Kräutergarten Einführung
Kräutergarten Formgestaltung
Kräuter für den Kräutergarten?
weitere Kräutergärten ...
Steingarten
Steingarten Einführung
Steingarten Formgestaltung
Pflanzen für den Steingarten?
weiteres Steingarten ...
Rosengarten
Rosengarten Einführung
Tipps für die Rosenpflege
Welche Rosen für den Garten?
weitere Rosengärten ...
Gemüsegarten
Gemüsegarten Einführung
Gemüsegarten Formgestaltung
Welches Gemüse anbauen?
weitere Gemüsegärten ...
Obstgarten
Obstgarten Einführung
Obstgarten Pflege
Obstgarten Schädlinge
weitere Obstgärten ...
Garten, drumherum
Schönen Garten
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Japanischer Garten Form

Japanischer Garten Formgestaltung


Worauf kommt es beim Japanischen Garten an? Um die Faszination des Japanischen Gartens zu erschaffen, sollte man sich beim Anlegen von dem Gedanken leiten lassen, dass der gesamte Garten nicht auf einen Blick erfasst wird. Der Japanische Garten fordert den Beobachter heraus, nach anderen Beobachtungspunkten zu suchen, von denen aus sich neue Blickwinkel ergeben.



Grundlegend sollte man sich überlegen, welche zentrale Blickrichtung geschaffen werden soll. Erfolgt die zentrale Blickrichtung vom Haus aus, wirkt der Japanische Garten am schönsten, wenn er von dort aus Weite vermitteln kann.

In der Gestaltung sollte man den Ort der Ruhe als Ausgangspunkt nehmen, auf den sich die anderen Elemente beziehen. In großen Japanischen Gärten ist der Ruheort häufig der Teepavillon. Alle Wege führen zum Teepavillon.

Das zentrale Element im Japanischen Garten ist der Wasserfall.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Japanischen Garten zu gestalten. Neben dem persönlichen Geschmack sollte man unbedingt darauf achten, dem Prinzip der Schlichtheit zu folgen.

Ein Japanischer Garten weist ein paar wenige Gestaltungselemente auf, die so angelegt sind, dass der Besucher aus verschiedenen Blickwinkeln einen anderen Eindruck gewinnen kann. Daher sollte man nicht versuchen, viele verschiedene Gestaltungselemente zu integrieren. Weniger ist hier eindeutig mehr. Die Konzentration auf einige, wenige Gestaltungselemente ist eine Herausforderung, die sich lohnt. Mit wenig Material verschiedene Perspektiven zu schaffen, erzeugt den wahren Zauber, der dem Japanischen Garten innewohnt



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres japanischer Garten...

weiteres japanischer Garten...

Japanischer Garten Hier möchten wir Ihnen eine kleine Einführung in den Japanischen Garten geben. Dieser eignet sich eigentlich für jedes Grundstück, denn auch auf kleinem Raum kann er wundervoll ...
Mögliche Elemente Japanischer Garten

Mögliche Elemente Japanischer Garten

Mögliche Elemente Eines der wesentlichen Elemente im Japanischen Garten sind Steine. Früher glaubte man, dass Götter in Felsblöcken wohnten. Fels-Landschaften stehen für Energie und Dauerhaftigkeit. ...
Garten anlegen